Published 5. July 2021

Westhouse geht mit neuem CEO und erweitertem Führungsteam auf Expansionskurs

It-Personaldienstleister Westhouse

Die Münchner Westhouse Gruppe stellt mit einem neuen CEO die Weichen für weiteres Wachstum. Zum 1. Juli 2021 übernimmt Andreas Philippi die Führung des IT-Personaldienstleisters und wird die Westhouse Gesellschaften in Deutschland, der Schweiz und Italien verantwortlich steuern. Zusätzlich übernimmt Andreas Philippi die Verantwortung für die Zentralfunktionen Personal, IT, Recht und Marketing.

Westhouse Führungsteam auf Expansionskurs

Zugleich beschloss Westhouse eine weitere Stärkung seines Deutschlandgeschäfts. Zur neuen Geschäftsführerin der Westhouse Consulting wurde die ehemalige McKinsey- und Airbus-Managerin Rendel Rieckmann berufen, die künftig gemeinsam mit dem bisherigen Geschäftsführer und langjährigen Branchenexperten Julian Schotten das Deutschlandgeschäft führen wird.

In der auf die Vermittlung von Ingenieuren spezialisierten Westhouse Engineering steigt der frühere Roland Berger-Berater Dr. Markus Möhrle in die Geschäftsführung auf. Bereits zum 1. April 2021 wurde Hao Quach zum Regionalleiter der Westhouse Schweiz berufen, die Westhouse Italien wird weiterhin von Paolo Ponte geführt.

Der IT-Personaldienstleister Westhouse hat durch die Fusion mit der Future Consulting bereits im Frühjahr 2020 einen großen Wachstumssprung vollzogen. Inzwischen gehört die Gruppe in Deutschland zu den Top 5-Anbietern für Rekrutierung, Vermittlung und Steuerung von IT-Freiberuflern.

 

CEO Westhouse

 

„Die Fusion der Westhouse mit der Future Consulting ist abgeschlossen. Parallel sehen wir einen konjunkturellen Aufschwung in Deutschland und Europa nach der Pandemie. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, um mit einer klaren strategischen Ausrichtung und einem kompetenten und hochmotivierten Team weiter nachhaltig zu wachsen.

Wir wollen uns noch stärker an unseren Kunden ausrichten, um mit ihnen gemeinsam die Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich zu lösen“, sagt der neue CEO Andreas Philippi.

„Das schon zur Fusion ausgegebene Ziel, in die Top 3 in Deutschland aufzurücken und in anderen wesentlichen europäischen Märkten in die Gruppe der führenden Anbieter aufzusteigen, wollen wir nun schon früher als 2025 erreichen“.

 

Andreas Philippi verantwortete zuletzt als CEO den ePayment-Dienstleister Mercedes pay, trieb die Digitalisierung des Unternehmens maßgeblich voran und führte Mercedes pay in kurzer Zeit zu nachhaltigem internationalen Wachstum. Andreas Philippi studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität St. Gallen und machte einen MBA-Abschluss an der Harvard Business School.

Über die Westhouse Gruppe

Der IT-Personaldienstleister Westhouse mit Hauptsitz in Garching bei München ist in Deutschland, der Schweiz sowie Italien aktiv. Sie beschäftigt an insgesamt zwölf Standorten rund 420 interne Angestellte sowie 1.600 freie Mitarbeiter und verfügt über eine Datenbank von international rund 200.000 Experten, die sie überwiegend projektbezogen an Unternehmenskunden vermittelt.

Im Geschäftsjahr 2020 hat die Unternehmensgruppe einen Umsatz von rund 184 Millionen Euro erwirtschaftet.

Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Isabelle Ramstöck
Marketing Manager
Tel.: 089 /383 772 1050
i.ramstoeck@westhouse-group.com

 

Your comment on this article
Thank you!
An error occurred
To our jobsearch